Spargel durch die Wärme einer Biogasanlage

Biogasanlage

Wir betreiben seit 2005 eine Biogasanlage. In dieser Anlage werden nachwachsende Rohstoffe, hauptsächlich Mais und Grassilage, von Bakterien bei 40°C vergoren. Bei diesem Prozess entsteht Methan, mit dem ein Blockheizkraftwerk betrieben und Strom erzeugt wird. Die dabei anfallende Wärme wird genutzt um die Behälter, die sogenannten Fermenter, der Biogasanlage auf 40°C zu erhitzen und eine Spargelfläche von 2 ha zu erwärmen. Das funktioniert folgendermaßen: beim Pflanzen wurden Kunststoffleitungen an die Spargelwurzeln gelegt. Durch diese Leitungen wird 30° warmes Wasser gepumpt und der Boden entsprechend erwärmt. Am 20. Februar 2008 wurde die “Öko-Spargelheizung” erstmals in Betrieb genommen und erwärmt seitdem den Boden um die Spargelwurzeln.

QS-Zertifikat

Telefon 0 50 82 - 91 37 35
Telefax 0 50 82 - 91 30 96

E-Mail info@spargelhof-hacke.de

Spargelhof Hacke
Klaus und Annedore Hacke
Am Feldhaus 9
29364 Langlingen